Skip to main content
4. März 2024 in Allgemein

BEWEGUNGSPARK BENTFELD

Am Samstag, 02.03.2024, konnte man auf dem Sportplatz neben dem Beachvolleyballfeld wieder einmal sehen, wie in Bentfeld in perfekter Teamarbeit angepackt wurde. So haben knapp 20 tatkräftige Bentfelder angefangen den in 2023 über LEADER Kleinprojekte geförderten „Bewegungspark Bentfeld“ aufzubauen. Bei…
Read More
20. Februar 2024 in Fußball

TAG DES JUGENDFUSSBALLS AM 25.02.2024

Hallo liebe Kinder, ihr seid unter 10 Jahre, habt Spaß an Bewegung und daran gemeinsam mit anderen Kindern zu spielen? Dann kommt doch am 25. Februar einfach mal zum Schnuppertraining der Fußballabteilung in der Bentfelder Sporthalle vorbei. Von 10-15 Uhr…
Read More
5. Februar 2024 in Allgemein

MANFRED KELLER ZUM EHRENMITGLIED ERNANNT – JHV VOM SV RW BENTFELD E.V.

Am Freitag, 02. Februar 2024, hat die Jahreshauptversammlung des SV Rot-Weiß Bentfeld im Dorfhaus stattgefunden. In diesem Jahr konnte der Vorstand knapp 80 Interessierte begrüßen! Alle Abteilungen konnten wieder einmal zeigen, wie aktiv sie auch in 2023 gewesen sind. Schnell…
Read More

Spielplan FUSSBALL.DE

Spielplan: Fussball.de

Spielplan FUPA.NET

Spielplan: Fupa.net

Über uns – Fußball ist unser Leben

Das die Freude am Fußballspiel in Bentfeld schon viel älter ist als der jetzige Verein des SV Rot-Weiß Bentfeld, dessen 75-Jähriges Bestehen wir im Jahr 2025 feiern, wird durch noch lebende Zeitzeugen, Überlieferungen und alten Bildern bewiesen. Schon vor dem zweiten Weltkrieg in den 30er Jahren, war die Jugend vom Fußball begeistert und reiste zu Fuß oder mit dem Fahrrad in die Nachbardörfer.

Gerade nach dem Krieg suchte die zurückkehrenden Soldaten und Jugendlichen Ablenkung durch die „Schönste Sache der Welt“ und so wurden 1946 die Rufe nach der Gründung eines Fußball- / Sportvereines immer lauter. So gründete 1946 als 1. Vorsitzender Anton Rosenthal (Hauptlehrer) den Sportverein und Hauptinitiator Hans Reelsen wurde 1. Fußballobmann. Hans Reelsen war ehemaliger LIGA-Spieler von Preußen Bochum und spielte noch mit 50 Jahren in der ersten Mannschaft. Er hatte die Idee mit der neuen Sportkluft: Weißes Unterhemd und rote Sporthosen – bis heute unsere Vereinsfarben.

1946/1947 fand dann die erste Gruppeneinteilung für einen Spielbetrieb statt – Bentfeld wurde in der Gruppe Nord 2. Kreisklasse platziert. Die Jugendmannschaft bestritt die ersten Freundschaftsspiele. Jugend und 1. Mannschaft fuhren zusammen zu spielen um Fahrtkosten zu sparen. Doch durch Spielermangel und nur mit Hilfe 3er internierten Soldaten konnte die Saison so eben abgeschlossen werden. Am 20.04.1949 wurde der Verein kurzer Hand wieder aufgelöst.

Erst gut 1 Jahr später konnte Hans Reelsen mit Friedrich Salewski einen neuen 1. Vorsitzenden im Amt bestätigen und die Satzungsgründung mit der Gründerversammlung am 23.08.1950 durchführen. Durch die 2. Gründerversammlung am 06.09.1950 wurde dann die offizielle Gründung bestätigt und der SV Rot-Weiß Bentfeld ins Leben gerufen. Am 25.10.1950 fand eine Gründungsfeier statt und Anfang November der Antrag auf Annahme in den Fußball Verbund Westfalen e.V. gestellt. 1950/51 spielte unsere erste Mannschaft in der 2. Kreisklasse des Sportkreises Büren. Seit je her ist Fußball ein fester Bestandteil im Sportverein. Zunächst finden alle Heimspiele auf der Oskuhle im Ort statt, bevor weitere und modernere Sportstätten folgen.

Die Mannschaften spielen erfolgreich in der Nähe, müssen aber auch weite Anreisen mit dem Fahrrad zurücklegen, bevor Auto oder Vereinsbus folgen. Zwischen 1960 und 2000 vergrößert sich der Jugend- und Seniorenmannschaft Bereich bis hin zu einer eigenen 3. Mannschaft im Ort. In den 70er Jahren folgen mit Hallenbau dann auch ein neuer Sportplatz, der bis heut die Austragungsstätte der Spiele ist – unser Gunnepark Stadion.

Erfolge mit Aufstiegen in die 1. Kreisklasse waren in den 60er, 70er und 90er Jahren gegeben. Legendär auch das Spiel um den Aufstieg in die Kreisliga A in Anreppen in den 80er Jahren. Mit über 200 Zuschauern und einem mehr als spannenden Spiel, das Anreppen leider mit 2:1 für sich entschied und somit den Aufstieg festmachen konnte. Dieses führte leider auch zu einigen Meinungsverschiedenheiten am Ende des Spiels – welche aber schnell im Laufe der Zeit wieder vergessen wurden. Heute sind unsere Nachbar Dörfer Anreppen und Boke Spielpartner im Jugend- und Senioren Bereich.

Im Jahr 1993 wurde dann eine eigene Fußball Abteilung gegründet unter dem Dach des Hauptvereins Rot-Weiß Bentfeld e.V. und in der Saison 1993/1994 gelang nach einem Entscheidungsspiel in Salzkotten gegen Thüle, welches mit 2:1 gewonnen wurde, der ersten Mannschaft der Aufstieg in die Kreisliga A. Die Mannschaft konnte sich sogar 5 Jahre in der Kreisliga A Büren behaupten.

Damals wie heute prägt der Fußball viele Jugendliche. Doch schwere Zeiten mit Geburten schwachen Jahrgängen zu beginn der Jahrtausend Wende sorgten auch dazu, dass unsere heutigen Jugendmannschaften aus 3 – 4 Orten gemeinsam am Spielbetrieb teilnehmen müssen. Auch das breite Sportangebot in unserem Verein oder andere Aktivitäten der Jugendlichen, machen es nicht einfacher auf dem Land die Jugend für Fußball zu begeistern. Aber seit einigen Jahren versuchen wir wieder die Jugendlichen zurück zu gewinnen und im Fußballverein fest zu etablieren. An dieser Stelle Dank an alle Obleute und Fußball Lehrer, sowie Betreuer und treue Eltern, ohne diese wäre die Nachwuchsarbeit zum scheitern verurteilt.

Aktuell haben wir 3. Senioren Mannschaften mit unseren Freunden aus Boke. Die Erste und Zweite Mannschaft ist sehr erfolgreich in der Kreisliga A Paderborn und die Dritte Mannschaft in der Kreisliga C Paderborn Staffel I. Diese Saison 2023/2024 sind die Kader insgesamt 58 Mann stark und vielleicht kann auch in diesem Jahr nach 2019/2020 und 2021/2022 ein Aufstieg erzielt werden. Das erste Mal würde dann in Bentfeld Bezirksliga Fußball gezeigt.

Wir sind gespannt!

Der Vorstand

Unser Leitsatz – In Gedenken an

“Es ist wichtig für ein Team, sich nicht nur auf einen Einzelnen zu verlassen. Alleine können wir so wenig erreichen, gemeinsam können wir so viel erreichen. Wenn man zusammensteht und eng zusammenrückt, kann man alles schaffen. Wenn alle zusammen nach vorne schauen, kommt der Erfolg von selbst.”     Der Vorstand

Ein Fußballverein lebt mit und durch seine Mitglieder. Diese Mitglieder übertragen Ihre Vitalität, ihre Ideen und vor allem ihre Leistungen auf den Verein. Das macht seine Lebendigkeit aus. Mit den Menschen vergehen alte und kommen neue Entwicklungen. Trotzdem halten wir in Ehren, was unsere Vorgänger erschaffen und erreicht haben. Die Zeit formt die Menschen und die Menschen formen die Zeit. Mit Dankbarkeit denken wir deshalb an dieser Stelle an alle, die unseren Fußballverein geprägt und geformt haben!      Ein alter Bentfelder Fußball Veteran

Das Team – Der Vorstand

Ansprechpartner

1. Vorsitzender Tobias Klaus
1. Geschäftsführer Stefan Beckmann
2. Vorsitzender Andreas Athens
2. Geschäftsführer Marvin Müller
1. Schriftführer N.N.
1. Kassierer Christian Marks
2. Kassierer Markus Peitz
Senioren-Obmann Vildan Duranovic
Jugend-Obmann Paul Manikowski
1. Platzwart Martin Heumüller
2. Platzwart Uwe Flören
Sponsoring Andreas Athens

Herren I.

Die I. Mannschaft der im Jahr 2019 gegründeten Spielgemeinschaft Boke/Bentfeld startete in die Saison 2023/2024 im fünften Jahr unter der sportlichen Verantwortung von Spielertrainer Raffael Wiebusch und Co-Trainer Jens Keuter. Nach dem Erreichen des 5. Platzes in der erstmals als eingleisige Kreisliga A ausgespielten Saison 2022/2023, war das vor der Saison erklärte Ziel, erneut eine gute Rolle im Paderborner Oberhaus zu spielen.
Im Dezember 2023 hat Claas Teipel das Traineramt von Raffael Wiebusch übernommen.
Betreuer der I. Mannschaft der SG Boke/Bentfeld sind Daniel Friederichs, Jannik Hagenhoff und Leonard Keuter.

Als Zugänge begrüßte die Spielgemeinschaft Boke/Bentfeld im Sommer 2023 Johannes Krämmer, Paul Krämmer, Ron Pohl (alle eigene A-Jugend), Nelo Donko (U19 SC Wiedenbrück 2000), Samuel Schopf (Germania Westerwiehe), Maximilian Vlachos und Daniel Weinberg (beide Delbrücker SC II). Zur Rückrunde schlossen sich Elmedin Bicic (Hövelhofer SV), Marius Franz (SuS Westenholz) und Moritz Kath (Fußballschule René Schneider) der SG Boke/Bentfeld an.

Aus den Reihen der Spielgemeinschaft Boke/Bentfeld haben sich Leon Brüggemeier (SuS Westenholz) und Emanuel Karahman (Suryoye Gütersloh) verabschiedet.

Die Trainingszeiten sind dienstags und donnerstags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr in Boke.

Die I. Mannschaft der SG Boke/Bentfeld in der Saison 2023/2024:
Samuel Schopf (H.v.l.), Ömer Duraksahin, Pascal Vilter, Felix Tepper, Paul Artelt, Niels Beine, Paul Krämmer, Johannes Krämmer, Laurenz Keuter.
Betreuer Leonard Keuter (M.v.l.), Trainer Raffael Wiebusch, Philipp Tölle, Mert Alkan, Nelo Donko, Mark Linnenbrink, Mark Hentschel, Niklas Troja, Co-Trainer Jens Keuter, Betreuer Jannik Hagenhoff.
Santo Melber Lukas (V.v.l.), Jabil Diri, Niklas Dunst, Malte Gottschlich, Maximilan Vlachos, Ron Pohl, Julian Kirchhelle, Darius Berkemeier, Leonard Gockel. Es fehlen: Elmedin Bicic, Marius Franz, Moritz Kath, Lennart Klösener, Daniel Schatz, Daniel Weinberg und Aaron Wilmes.

Herren II.

Als Aufsteiger der Kreisliga B1 Paderborn in der Saison 2021/2022 spielte die II. Mannschaft der Spielgemeinschaft Boke/Bentfeld mit ihrem Trainer Frank Kerkemeyer in der neu geschaffenen eingleisigen Kreisliga A Paderborn eine hervorragende Hinserie 2022/2023. Zur Winterpause belegte das Team den 4. Tabellenplatz.
Nach einer Konzept-Anpassung der Spielgemeinschaft übernahm zur Rückserie Raffael Wiebusch das Training der II. Mannschaft. Zum Ende der Serie belegte das Team den 9. Tabellenplatz.

Zur Saison 2023/2024 konnte für die II. Mannschaft das Trainer-Duo Dominik Reuter und Rafael Glomb gewonnen werden.
Experten behaupten, dass für Aufsteiger das zweite Jahr schwerer als das erste Jahr in der neuen Liga wird. Dem entsprechend ist das Trainer-Team und die Mannschaft motiviert, auch in der zweiten Kreisliga-A-Saison eine gute Rolle zu spielen.

Neu im Team sind Amin Abu-Khurma, Mario Antunovic, David Hamann, Leo Herwig, Christoph Kozik, Philipp Schlenger und Tim Vollmer. Die SG verlassen haben Mohammad Bakteari und Massi Aziz-Delawari (beide Suryoye Paderborn). Beide Spieler konnte die SG wieder im Team der Reserve begrüßen. Hinzu kamen Niklas Hecker (zurück nach einer Pause), Philipp Reichenbach und Leon Rosing.

Die Trainingszeiten sind dienstags und donnerstags von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr in Bentfeld.

Die II. Mannschaft der SG Boke/Bentfeld in der Saison 2023/2024.
Trainer Dominik Reuter (h.v.l.), Leo Herwig, Amin Abu-Khurma, Philipp Schlenger, Christoph Kozik, Christoph Bruns, Björn Danowski, Jonas Horn, Simon Henkemeier.
Markus Özer (v.v.l.), Marius Kiskemper, Joris Göstenkors, Paul Jacob, Jona Kirchhelle, Tim Vollmer, Mario Antunovic.
Es fehlen Trainer Rafael Glomb, Kenny Gollkowski, David Hamann, David Henkemeier, Marcel Hüser, Niklas Korder und Marvin Krauß.

Herren III.

Die Saison 2022/2023 hat die III. Mannschaft der Spielgemeinschaft Boke/Bentfeld im zweiten Jahr nach ihrer Gründung als Tabellenfünfter der Kreisliga C3 Paderborn abgeschlossen. In der Rückrunde blieb das Team ab dem 6. März 2023 in 10 Spielen ungeschlagen und holte dabei 26 von 30 möglichen Punkten.

In der Saison 2023/2024 spielt die ‚Dritte‘ in der Kreisliga C1 Paderborn. Trainer ist Denny Kellich, Co-Trainer Florian Klaus und Betreuer Christian Krüger lösen Steffen Höwelkröger und Matthias Leutnant ab.
Neu im Team sind Sezer Kavezih (VfB Salzkotten), Abdullah Ogan (Delbrücker SC), Jan-Philipp Kirsch und Guido Rath (beide SV Sudhagen). Ciya Atalan wechselte zur Sommerpause zum BV Bad Lippspringe II.

Die Trainingszeiten sind mittwochs von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr in Boke.

Die ‚Dritte‘ in der Saison 2023/2024.
Trainer Denny Kellich (h.v.l.), Philipp Kößmeier, Eugen Harder, Alexander Howe, Julian Thewes, Jannik Hagenhoff, Abdullah Ogan, Sezer Kahveci, Lukas Özer, Betreuer Christian Krüger. Reber Ogan, Markus Özer, Florian Klaus, Malte Gottschlich, Raffael Wiebusch, Nurullah Ogan, Niklas Sieweke.
Auf dem Bild fehlen Diyan Atalan, Stefan Falk, Cem Tarik Gel, Moses Gökce, Denis Harder, Arslan Cagri Hasbolat, Christian Keuter, Lukas Kipping, Jan-Philipp Kirsch, Fabian Kortmann, Phillip Lobbenmeier, Leon Nelson, Guido Rath, Tim Remmert, Marcel Rump, Marcel Schmidt, Thomas Stofast.

Ü32 – Alte Herren

Ehemalige Spieler der I.- , II.- oder III. Mannschaft kommen in der Mannschaft der Alte Herren Ü32 zum Einsatz. Einsatzberechtigt sind Spieler, die im Kalenderjahr 32 Jahre alt werden. Das Team vereinbart im Kalenderjahr ca. 15 Freundschaftsspiele und nimmt am Krombacher Kreispokal des Fußball- und Leichtathletikverbandes im Kreis Paderborn teil. Das Team wurde in der Saison 2022/2023 Delbrücker Stadtmeister!

Die Trainingszeiten sind donnerstags ab 19:00 Uhr in Bentfeld oder Anreppen.
Interessierte Fußballer Ü32 sind zur Kader-Ergänzung immer willkommen!

A-Jugend

Die A-Jugend startet in der Saison 2023/2024 als Jugendspielgemeinschaft Boke-Bentfeld-Anreppen-Ostenland unter der Regie des SV RW Bentfeld und unter dem Namen JSG Bentfeld. In dem Team kommen Spieler der Jahrgänge 2005 und 2006 zum Einsatz.

Trainiert wird die Mannschaft von Jens Keuter, Laurenz Keuter und Ömer Duraksahin.

Die Trainingszeiten sind montags und mittwochs von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr in Bentfeld oder Ostenland.

B-Jugend

Die B-Jugend startet in der Saison 2023/2024 als Jugendspielgemeinschaft Boke-Bentfeld-Anreppen unter der Regie des GW Anreppen unter dem Namen JSG Anreppen. In dem Team kommen Spieler der Jahrgänge 2007 und 2008 zum Einsatz.

Trainiert wird die Mannschaft von Marlon Lippe, Michael Lessnau und Domink Hunsche.

Die Trainingszeiten sind montags und mittwochs von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr in Anreppen.

C-Jugend

Die C-Jugend startet in der Saison 2023/2024 als Jugendspielgemeinschaft Boke-Bentfeld-Anreppen unter der Regie des SuS Boke unter dem Namen JSG Boke. In dem Team kommen Spieler der Jahrgänge 2009 und 2010 zum Einsatz.

Trainiert wird die Mannschaft von Jonas Vogler (GWA).

Die Trainingszeiten sind montags und mittwochs von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr in Boke.

D-Jugend

Die D-Jugend startet in der Saison 2023/2024 als Jugendspielgemeinschaft Boke-Bentfeld-Anreppen mit zwei Mannschaften, der D1 und der D2, unter der Regie des SV GW Anreppen unter dem Namen JSG Anreppen. In dem Team kommen Spieler der Jahrgänge 2011 und 2012 zum Einsatz.

Trainiert werden die Mannschaften von David Henkemeier, Stefan Radmacher, Janosch Kersting und Mika Vieth ab 17:00 Uhr in Anreppen.

E-Jugend

Trainingszeiten Mittwochs und Freitags von 17.00 – 18.15 Uhr in Bentfeld.

F-Jugend

Trainingszeiten Freitags von 17.00 – 18.15 Uhr in Bentfeld.

Minis

Trainingszeiten Freitags von 17.00 – 18.00 Uhr in Anreppen.

Die Bentfelder Hobbymannschaft „Warriors“

Trainingszeiten jeweils Sonntags ab 17.00 Uhr (Ende offen) in Bentfeld.

Unsere Mannschaften und Stadien – Früher und heute

Chronik 1950-2000

Chronik 1950-2000

Stadien-Drohnenflug
(in Kürze verfügbar)

Stadien-Drohnenflug

Die Sponsoren der Fußball-Abteilung des SV Rot-Weiß Bentfeld e.V.

Folgende Unternehmen unterstützen unsere ehrenamtliche Vereinsarbeit und ermöglichen so den Amateursport zu günstigen Mitgliedsbeiträgen. Wir bedanken uns bei unseren Gönnern für ihre Förderung und empfehlen sie bei der Wahl von Einkäufen, Vergabe von Handwerks-Aufträgen oder Inanspruchnahme von Dienstleistungen.

GOLD-PARTNER

SILBER-PARTNER

Schlusswort und Fußball Weisheiten

Allen Fußballern wünschen wir viel Spaß und allseits eine verletzungsfreie Zeit in unserem Verein. Wir hoffen das wir Euch/Ihnen alle Informationen mitteilen konnten.

Für Eure / Ihre Wünsche und Anregungen möchten wir immer ein offenes Ohr haben, deshalb schreibt uns an unter: Info-Anregungen@rw-fussball.de .

Vielen Dank!

Nun noch was Lustiges zum Schluss

– mit einem sportlichen Gruß der Fußball-Abteilung des SV- Rot-Weiß Bentfeld e.V.

  • „Fußball ist ein Spiel, bei dem 22 Mann einem Ball hinterherlaufen, und am Ende gewinnt immer Deutschland.“ Gary Lineker
  • „Am Spielstand wird sich nicht mehr viel ändern, es sei denn es schießt einer ein Tor.“ Franz Beckenbauer
  • „Ja gut, es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage!“ Franz Beckenbauer
  • „Ich glaube nicht, dass wir das Spiel verloren hätten, wenn es 1:1 ausgegangen wäre.“ Uli Hoeneß
  • „Wunderbar, wie er seinen Körper zwischen sich und den Gegner schiebt“ Udo Lattek
  • „Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken!“ Lothar Matthäus
  • „Mal verliert man, und mal gewinnen die anderen.” Otto Rehagel
  • „Ich brauchen keinen Butler. Ich habe eine junge Frau!“ Thomas Doll über seine Ehefrau
  • „Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben… Den Rest habe ich einfach verprasst“ George Best
  • „Ich sage nur ein Wort: Vielen Dank“ Horst Hrubesch 
  • „Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien!” Andreas Möller
  • „Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu.” Jürgen Wegmann
  • „Ein Drittel? Nee, ich will mindestens ein Viertel.” Horst Szymaniak
  • „Wir wollten in Bremen kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor ganz gut geklappt.” Thomas Häßler
  • „Ich wage mal eine Prognose: Es könnte so oder so ausgehen.” Ron Atkinson
  • „Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: “Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht’s los.”“ Steffen Freund
  • „Wir haben genügend Potenz für die Bundesliga.“ Steffen Baumgart
  • „Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.“ Andreas Möller
  • „Da kam dann das Elfmeterschießen. Wir hatten alle die Hosen voll, aber bei mir lief’s ganz flüssig.“ Paul Breitner
  • „Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen.“ Toni Polster
  • „Das wird alles von den Medien hochsterilisiert.“ Bruno Labbadia
  • „Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich.“ Aleksander Ristic
  • „Die Situation ist aussichtslos, aber nicht kritisch.” Stefan Effenberg
  • „Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.” Rolf Rüßmann
  • “Würden wir jede Woche so spielen, wären unsere Leistungen nicht so schwankend.” Bryan Robson
  • „Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt.“ Richard Golz